Delmenhorst

Müll in Flammen - Brand mit Millionenschaden

Bei einem Abfallbetrieb in Delmenhorst bricht ein Großfeuer aus. Die Feuerwehr ist stundenlang im Einsatz. Der Schaden liegt bei drei Millionen Euro. Die Brandursache ist zunächst unklar.


Delmenhorst_1500.jpg
 (Foto: picture alliance/dpa)

Ein Feuer hat in einem Abfallbetrieb in Delmenhorst in der Nacht zum Mittwoch einen Millionenschaden angerichtet. Eine etwa 30 mal 50 Meter große Halle gefüllt mit Sperrmüll und Altpapier brannte komplett aus. Die Ursache blieb zuerst unklar. Mehr als 100 Feuerwehrleute kämpften gegen die Flammen. Erst am frühen Morgen war das Feuer gelöscht. Für die Brandermittler war der Tatort zunächst noch zu heiß, sagte ein Polizeisprecher. Sie könnten frühestens im Laufe des Tages mit ihrer Arbeit beginnen. Die Rauchsäulen waren zwischenzeitlich so stark, dass Anwohnern geraten wurde, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Der Schaden wird auf rund drei Millionen Euro geschätzt.

(dpa)