Aurich

Mehr als zehn Jahre Haft für Pflegevater wegen sexuellen Missbrauchs

Eine lange Liste von Kindesmissbrauchsfällen hat das Landgericht Aurich untersucht. Nun hat die Kammer entschieden: Der Angeklagte wird auf unbestimmte Zeit eingesperrt bleiben.


123195925_ergebnis.jpg
 (Foto: picture alliance/dpa)

Ein 57-Jähriger ist wegen sexuellen Missbrauchs mehrerer Pflegekinder zu zehn Jahren und drei Monaten Gefängnis verurteilt worden. Zudem ordnete das Landgericht Aurich am Dienstag Sicherungsverwahrung an. Das bedeutet, dass der Mann theoretisch unbegrenzt eingesperrt bleiben kann. Der Angeklagte habe jede Gelegenheit genutzt, um sich an den Kindern zu vergehen. Dies hätten die Geschädigten glaubhaft und plausibel dargestellt, sagte der Vorsitzende Richter Malte Sanders in seiner Urteilsbegründung.

Der in Krefeld geborene Deutsche hatte sich als Pflegevater in Aurich, Großefehn und Großheide jahrelang an mehreren Jungen vergangen. Die Opfer waren zur Tatzeit fünf, neun oder zehn Jahre alt oder im Jugendlichen-Alter. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

(dpa)