Osnabrück

Mann wegen Mordes an seiner Mutter vor Gericht

Das Motiv des Mannes ist bisher völlig unklar: Ein 32-Jähriger soll am Gründonnerstag in Osnabrück seine Mutter erschlagen haben. Die Leiche zerstückelte er anschließend. Heute kommt er wegen Mordes vor Gericht.


Osnabrück Gericht.jpg
 (Foto: picture alliance/dpa)

Ein 32-jähriger Mann aus Osnabrück soll seiner Mutter erst den Schädel zertrümmert und die Leiche dann zerstückelt haben. Am Montag (14.00 Uhr) muss er sich dafür vor dem Osnabrücker Landgericht verantworten. Die Tat hatte sich am 29. März ereignet. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Mann den Mord geplant hat. Aus welchen Gründen er die Frau getötet habe, sei bislang unbekannt. Die 61-Jährige war Mitarbeiterin der Stadtverwaltung. Weil sie nicht mehr zur Arbeit erschien, meldete eine Kollegin sie als vermisst. Daraufhin untersuchte die Polizei das Wohnhaus der Frau. Beamte fanden den zerstückelten Körper der Frau in der Garage.

(dpa)