Hameln

Mann vom Blitz erschlagen - Suche nach Angehörigen läuft

Ein italienischer Mann wird bei Hameln von einem Blitz erschlagen und stirbt. Jetzt läuft die Suche nach den Angehörigen des Opfers.


Gewitter Blitz.jpg
Symbolbild (Foto: picture alliance / Patrick Pleul)

Ein Fußgänger ist auf dem Weser-Radweg in der Nähe von Hameln von einem Blitz erschlagen worden. Eine Radfahrerin hatte den 44-Jahre alten Mann aus Italien am Freitagnachmittag gefunden und die Polizei verständigt. Der alarmierte Notarzt konnte allerdings nur den Tod feststellen. Der Körper des Mannes wies starke Brandverletzungen auf, wie ein Polizeisprecher am Sonntag mitteilte. Er war während eines Gewitters alleine auf einer freien Fläche ohne Bäume unterwegs, als ihn der Blitz traf.

Laut Polizei ist es extrem unwahrscheinlich, von einem Blitz getroffen und dabei getötet zu werden. Die Suche nach den Angehörigen des Opfers verlief bislang erfolglos. Die Identität des Mannes steht aber bereits fest. Bei den Ermittlungen arbeitet die Polizei eng mit dem Bundeskriminalamt und den italienischen Behörden zusammen.

(dpa)