Niedersachsens Landesregierung

Land gibt mehr Geld für Sport, Polizei und IT-Sicherheit

Niedersachsens Landesregierung will mehr Geld in die Sportförderung, die Polizei und die IT-Sicherheit stecken.


121535251_ergebnis.jpg
 (Foto: picture alliance/dpa)

Dem Sport werden im Haushalt für das kommende Jahr 3,4 Millionen Euro mehr als bisher zur Verfügung gestellt, wie das Innenministerium am Donnerstag mitteilte. "Wir werden sowohl den Spitzen- als auch den Breitensport in Niedersachsen weiter stärken", sagte Innenminister Boris Pistorius (SPD). Für die niedersächsische Polizei sei vor allem mehr Geld für Sachausgaben wie Mieten und Ausrüstung vorgesehen. 24 Millionen Euro sind demnach etwa für Sanierung und Neubau der Polizeiinspektion Cuxhaven vorgesehen.

Für die IT-Sicherheit im Netz des Landes soll unter anderem ein Expertenteam zur Abwehr von Cyberbedrohungen gestärkt werden. "Die IT-Sicherheit ist das Rückgrat unserer täglichen Arbeit", sagte Pistorius. "Die Angriffe auf diesen sensiblen Bereich nehmen zu und werden immer ausgeklügelter." Die Digitalisierung funktioniere nur, wenn die entsprechende Infrastruktur effektiv geschützt werde.

Geplant ist zudem, den Nachwuchs in der Verwaltung zu fördern. In Osnabrück und Hannover sollen künftig bis zu 120 Anwärter studieren können, im Norden Niedersachsens sei für die Ausbildung ein weiterer Standort geplant. Das sei eine Reaktion auf den demografischen Wandel, um freiwerdende Stellen im Land nachbesetzen zu können.

Die Grundzüge des Haushalts 2020 waren am Montag vorgestellt worden. Der Haushalt hat ein Volumen von 34,7 Milliarden Euro - eine Steigerung um 1,75 Milliarden Euro im Vergleich zum laufenden Jahr.

(dpa)