Kürbisernte

Kürbisse in den Auslagen - Ernte in Niedersachsen gut angelaufen

Kürbisbauern in Niedersachsen sind mit der seit Ende August laufenden Ernte größtenteils zufrieden.


Kürbisernte.jpg
 (Foto: picture alliance/dpa)

Die Anbauer berichteten über gute bis sehr gute Ergebnisse, sagte Silke Breustedt-Muschalla vom Landvolk Niedersachsen auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Viele Früchte hätten eine feste Schale und seien gut haltbar. An Stellen, an denen nicht beregnet wurde, litten die Kürbisse der Landvolk-Sprecherin zufolge aber unter der extremen Sonne, der Hitze und der Trockenheit des Sommers. Sie seien dann deutlich kleiner, bekämen teilweise Sonnenbrand und vertrockneten.

Hier gehts zu unserem Kürbis-1x1 für eure Küche

Knapp zwei Monate vor Halloween beginnen die Supermärkte bundesweit in diesen Tagen wieder mit dem Verkauf. Dank des guten Wetters habe die Ernte in diesem Jahr ein bis zwei Wochen früher begonnen als im Vorjahr, sagte Marktanalyst Michael Koch von der Agrarmarkt Informations-Gesellschaft der dpa. Es gebe ein umfangreiches Angebot - vor allem an Hokkaido-Kürbissen, die bei Verbrauchern besonders beliebt sind. Preislich liegen die Früchte in etwa auf dem Niveau des Vorjahres. Genaue Zahlen zur Entwicklung der Anbaufläche und Erntemenge werden für Ende Oktober erwartet. In Niedersachsen werden laut dem Landesbauernverband auf einer Fläche von etwa 200 Hektar Kürbisse angebaut.

(dpa)