Karneval

Karnevalssaison im Nordwesten steuert auf Höhepunkte zu

Der Braunschweiger Karnevalsumzug gilt als der Größte in Norddeutschland. Und auch in anderen niedersächsischen Städten und in Bremen feiern demnächst Tausende Menschen ein buntes Narrentreiben.


karneval.jpg
 (Foto: picture alliance/dpa)

Musik und farbige Kostüme werden an den kommenden Wochenenden vielerorts die Innenstädte prägen. Die Karnevalssaison in Niedersachsen und Bremen steuert auf ihre Höhepunkte zu. Hunderttausende Schaulustige werden zu farbenprächtigen Umzügen erwartet.

Bremen

Unter dem Motto "Laune der Natur" ziehen am Samstag kostümierte Frauen und Männer zu Samba-Rhythmen durch die Bremer Innenstadt. Mehr als 1.000 Aktive haben sich für den Straßenkarnevalsumzug in der Hansestadt angemeldet, darunter Tanz-, Maskenspiel- und Stelzengruppen. Mit dem Thema wollten die Organisatoren auf die Natur mit ihren Wundern, Eigenarten und ihrer Vielfalt aufmerksam machen, hieß es.

Damme

Einen Tag später feiern Närrinnen und Narren in bunten Kostümen die Dammer Traditions-Fastnacht. Eine ausgelassene Stimmung wird in der Kleinstadt im Kreis Vechta auch am Folgetag zum Dammer Rosenmontagszug erwartet. Der Verein Dammer Carnevalsgesellschaft von 1614 organisiert die Veranstaltung traditionell eine Woche vor dem offiziellen Rosenmontag.

Osnabrück

In Osnabrück laden Karnevalisten unter dem Motto "Steh auf und tanz!" am Samstag (2. März) zum Ossensamstags-Umzug. "Wir haben eine große Familienzone", sagte Karin Haufs vom Bürgerausschuss Osnabrücker Karneval. Für Kinder gebe es vor dem Start des Umzugs ein Programm mit Musik und Maskottchen, dann dürften die verkleideten Familien den Zug anführen. Zum Umzug auf der rund 45 Fußminuten langen Strecke haben sich rund 80 Wagen und Fußgruppen angemeldet. Haufs rechnet mit mindestens 20.000 Zuschauern.

Hannover

Am gleichen Tag ziehen auch in Hannover Narren durch die Straßen. Festgruppen mit rund 1.500 Aktiven haben sich auf den Umzug vorbereitet, wie die Landeshauptstadt mitteilte. Demnach rechnen die Veranstalter mit bis zu 100.000 Schaulustigen an der Route. Närrischer Ausnahmezustand gilt auch für Ganderkesee im Landkreis Oldenburg. Beim Faschingsumzug wollen rund 100 Fußgruppen, Festwagen und Musikzüge mit etwa 3.500 Aktiven durch die Stadt ziehen.

Braunschweig

Einen Tag später (3. März) startet der Braunschweiger Karnevalsumzug "Schoduvel" unter dem Motto "Lachen, tanzen überall, so feiert Brunswiek Karneval." Die Veranstalter rechnen mit mindestens 250.000 Menschen, die sich den bunten Umzug ansehen. Vier Stunden werde sich der lange Narrenlindwurm durch die Straßen schlängeln und tonnenweise Süßigkeiten, Stofftiere, Bälle und Kinderspielzeug in die Menge werfen, hieß es seitens der Stadt. Mit rund sechs Kilometern Länge ist der Karnevalsumzug nach Veranstalterangaben der größte im Norden und der viertgrößte in Deutschland. "Schoduvel" ist niederdeutsch und heißt "Scheuch den Teufel!".

(dpa)