9. September 2017 STARS for FREE 2017
9. September 2017
Hochwasser-Opfer

Hier können Hochwasser-Opfer Soforthilfe beantragen

Niedersachsen hat einen Fond für die Hochwasserhilfe mit 50 Millionen Euro gefüllt. Hier findet ihr das Antragsformular.


urn-newsml-dpa-com-20090101-170731-99-462606_large_4_3.jpg
Eine Frau befördert in Rhüden am nordwestlichen Harzrand das Wasser, das in ihr Haus gelaufen ist, zurück nach draußen. Foto: Silas Stein (Foto: Silas Stein/dpa)

Das Umweltministerium hat das Antragsformular im Internet veröffentlicht. Antragsteller könnten sich bei Bedarf von den zuständigen Landkreisen oder kreisfreien Städte beraten lassen.

Infos und Download: Antrag auf Sofortthilfe

Die Soforthilfe soll akute Notlagen bei der Unterkunft oder der Wiederbeschaffung von Hausrat finanziell überbrücken. Bei einem Mindestschaden von 5000 Euro können Privathaushalte unbürokratische Hilfe erhalten. Pro Erwachsenem können 500 Euro beantragt werden, pro Kind 250 Euro, maximal 2500 Euro pro Haushalt.

Niedersachsen hatte die Soforthilfe für Opfer des Hochwassers Ende Juli im Südosten des Landes zuletzt auf 50 Millionen Euro verdoppelt. Voraussichtlich in der kommenden Woche entscheidet der Landtag endgültig über die Hilfe, hatte das Umweltministerium mitgeteilt.