STARS for FREE 2018
STARS for FREE 2018
Erdbeeren

Gut, günstig, auch zum Selberpflücken: Tolles Erdbeerangebot in Niedersachsen

Niedersachsen ist Redkordland in Sachen Erdbeeren. Das sonnige Frühlingswetter hat die Erdbeeren schnell reifen lassen. Jetzt gibt es sie in Hülle und Fülle und das auch noch zu einem günstigen Preis.


Erdbeeren zum Selberpflücken.jpg
 (Foto: picture alliance / Hauke-Christi)

Einige Landwirte kommen ins Schwitzen und mit der Ernte kaum hinterher. "Die Erdbeerernte ist sofort bei 100 Prozent gestartet", sagte Fred Eickhorst, Geschäftsführer der Spargel- und Beerenanbauer in Niedersachsen. Vorteil für die Verbraucher: Wegen des großen Angebots sind die Preise so günstig wie lange nicht.

Schon in der Woche nach Pfingsten habe der Durchschnittspreis für deutsche Erdbeeren bei 4,06 Euro pro Kilogramm gelegen, sagte Michael Koch von der Agrarmarkt-Informationsgesellschaft in Bonn: "So günstig war der Verbraucherpreis schon seit fünf Jahren nicht mehr."


Selberpflücken könnt ihr hier...

Eine einheitliche Übersicht über alle Selbstpflück-Felder in Niedersachsen gibt es leider nicht. Auf diesen Seiten gibt es dennoch viele Einträge - sicher auch in eurer Nähe:


Auch wenn in den vergangenen Jahren die Direktvermarktung mit Verkaufsständen zugenommen haben, werden die meisten Früchte im Lebensmitteleinzelhandel und bei Discountern verkauft. Wer Erdbeeren bei den Straßen-Verkaufsständen kauft, bekomme in der Regel besonders frische Früchte. In vielen Fällen handele es sich auch um andere Sorten als in den Supermärkten und bei Dicountern. Sie seien im Ertrag nicht so stark, sensibler und nicht so lange haltbar, aber dafür schmeckten sie besser. Der Preis wiederum sei in der Regel etwas höher.

Erdbeeren zum Selberpflücken 2.jpg
 (Foto: picture alliance / Hendrik Schmi)

Die Erdbeeren, die im Lebensmittelhandel angeboten werden, seien etwas haltbarer. Allerdings sei die Lieferlogistik heutzutage schnell: Am Morgen gepflückte Früchte seien schon abends beim Discounter.

Im vergangenen Jahr wurden nach Angaben des Statistischen Landesamts in Niedersachsen 35 400 Tonnen Erdbeerengeerntet, das waren 8,9 Prozent weniger als noch im Jahr zuvor. Die Anbaufläche schrumpfte um 5,9 Prozent auf rund 3700 Hektar.