Wetterbedingungen

Glatte Straßen - aber weniger Unfälle

Nach einem Wochenstart mit vielen Unfällen ist die Nacht zum Dienstag auf Niedersachsens Straßen ruhiger verlaufen.


Glatte Straßen.jpg
 (Foto: picture alliance / dpa)

Auf den Autobahnen 28 und 29 krachte es sechs Mal. Zwei Lastwagenfahrer und eine junge Autofahrerin wurden nach Angaben der Polizei leicht verletzt. Die Sperrungen wurden am frühen Morgen wieder aufgehoben. Im Emsland kam es auf glatten Straßen zu zwölf Unfällen. Bei Osnabrück rutschten drei Autos von der Fahrbahn, wie ein Polizeisprecher sagte. Verletzt wurde niemand.

Der Bahnverkehr lief am Morgen ohne Störungen, wie eine Sprecherin erklärte. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) verzeichnete im Nordwesten Niedersachsens noch leichten Schneefall. Auch mit Glatteis sei weiter zu rechnen, sagte ein Sprecher.