Grippe-Impfungen

Gesundheitsministerin Reimann wirbt für Grippe-Impfungen

In der vergangenen Grippe-Saison gab es Probleme mit dem Wirkstoff. Das soll diesmal anders werden. Niedersachsens Gesundheitsministerin wirbt für Impfungen.


Carola Reimann.jpg
 (Foto: picture alliance/dpa)

Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD) macht am Montag (13 Uhr) in Hannover auf den Start der Grippe-Impf-Saison aufmerksam. Erstmals bekommen auch gesetzlich Versicherte den Vierfachimpfstoff kostenlos, sagte eine Sprecherin des Landesgesundheitsamts. In der vergangenen Grippe-Saison hatten die Kassen nur den Dreifachimpfstoff komplett bezahlt. Vierfachwirkstoff meint, dass er gegen die vier Haupttypen von Grippeviren wirkt. Der in der vergangenen Saison gängige Dreifachimpfstoff wirkte ausgerechnet nicht gegen den damals häufigsten Virustyp.

In Niedersachsen registrierte das Landesgesundheitsamt 17 800 Kranke, 104 starben. Die Dunkelziffer ist einer Sprecherin des Robert Koch-Instituts (RKI) zufolge aber extrem hoch, weil viele Patienten letztlich an einer Lungenentzündung sterben, die das Grippevirus im Labor unkenntlich macht. Impfen lassen sollten sich vor allem Menschen ab 60 Jahren, chronisch Kranke, Schwangere und medizinisches Personal.

(dpa)