Fragen und Antworten

FAQ Impfen

Wie wichtig ein ausreichender Impfschutz ist, zeigen die aktuellen Masernfälle in Niedersachsen. Zum Thema "Impfen" haben wir für euch häufige Fragen und Antworten zusammengestellt.


Impfen_FAQ_1500.jpeg
 (Foto: miss_mafalda - stock.adobe.com)

FAQ Impfen - Hier findet ihr die häufigsten Fragen zum Thema Impfen

  1. Wie sieht es mit der Impfpflicht in Deutschland aus?
    In Deutschland gibt es keine Impfpflicht, sondern nur Impfempfehlungen. Diese entwickelt die Ständige Impfkomission (STIKO). Dabei achtet die STIKO bei den ausgesprochenen Impfempfehlungen nicht nur auf den Nutzen der Impfung für die Einzelperson, sondern auch für die gesamte Bevölkerung.
    Mehr Informationen zur STIKO >>
  2. Was steht im Impfkalender der STIKO?
    Der Impfkalender der STIKO zeigt, welche Impfungen in welchem Alter empfohlen sind. Zusätzlich gibt es Impfungen, die je nach Alter, Beruf und Gesundheitszustand sinnvoll sein können.
    Zum Impfkalender der STIKO >>
  3. Was steht in meinem Impfpass?
    Im Impfass sollen alle erhaltenen Impfungen eingetragen werden. Dadurch gibt der Impfpass einen Überblick über die bereits erhaltenen Impfungen. So wisst ihr immer, gegen welche Krankheiten ihr geschützt seid. Außerdem hilft er euren Ärzten und Ärztinnen, notwendige Auffrischimpfungen oder fehlende Impfungen zu erkennen.
  4. Könnt ihr nach einer Impfung euch oder ander anstecken?
    In der Regel nicht. Die meisten der heutigen Impfstoffe bestehen aus inaktivierten Erreger(-bestandteilen) und können die Krankheit, vor der sie schützen sollen, weder bei einem selbst auslösen noch kann man andere dadurch anstecken. Auch bei den abgeschwächten Lebendimpfstoffen (z.B. Rotaviren, Windpocken) ist es sehr selten, dass ihr als Geimpfte andere ansteckt.
    Sicherheit von Impfungen >>
  5. Wer zahlt meine Impfung?
    Alle von der STIKO empfohlenen Impfungen in einem bestimmten Alter oder in einer bestimmten Situation (z.B. gesundheitlicher Zustand) werden von der Krankenkasse bezahlt. Wenn es sich bei euch um berufsbedingte Impfungen handelt, zahlt diese euer Arbeitgeber. Einige Impfungen (z.B. gegen die von Zecken übertragene Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME)) werden nur bezahlt, wenn ihr in bestimmten Regionen in Deutschland lebt oder arbeitet. Reiseimpfungen müssen meist selbst bezahlt werden.
  6. Welche Nebenwirkungen kann es beim Impfen geben?
    Nebenwirkungen sind möglich, aber normalerweise harmlos und gehen schnell vorüber. Impfungen sollen eine Reaktion im Körper hervorrufen. Das können Gefühle wie Abgeschlagenheit oder Kopf- und Gliederschmerzen sein sowie Rötungen an der Einstichstelle. Diese Reaktionen sind Anzeichen dafür, dass sich der Körper mit dem geimpften Erreger auseinandersetzt und einen Schutz aufbaut.
    Antworten des Robert Koch-Instituts und des Paul-Ehrlich-Insituts zu den 20 häufigsten Einwänden gegen das Impfen >>

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Impfen und Impfschutz findet ihr hier >>