Gerettet!

Dorfkneipe in Handorf-Langenberg bleibt

Was man zusammen so alles schaffen kann, hat das Dorf Handorf-Langenberg in der Gemeinde Holdorf im Kreis Vechta gezeigt. Dem letzten Gasthaus im Ort drohte die Schließung. Um das zu verhindern haben alle zusammengelegt: "Zum Schanko" bleibt nun weiter Treffpunkt und Mittelpunkt im Dorf.


101175898.jpg
26.03.2018, Handorf/Langenberg, Niedersachsen: Die Tür zum Dorfgemeinschaftshaus "Zum Schanko" ist verschlossen. Mit der Gründung einer Genossenschaft wollen Initiatoren das geschlossene Gasthaus retten. (zu dpa "Wie Bürger das letzte Gasthaus im Dorf retten wollen" vom 30.03.2018) Foto: Carmen Jaspersen/dpa (Foto: picture alliance / Carmen Jasper)

Maik Escherhaus hatte mit zwei anderen zusammen eine Genossenschaft gegründet. Bis gestern konnte jeder Anteile von je 250 Euro kaufen. Mindestens 200 000 Euro mussten zusammenkommen - und es hat geklappt. Nach dem Kauf soll das Gebäude mit Hilfe von öffentlicher Förderung renoviert und über Pächter weiter betrieben werden. Nachdem der letzte Wirt der Kneipe gestorben war, hatte sich kein Nachfolger gefunden. „Wir haben einen herausragenden Zusammenhalt im Dorf. Viele haben den Wunsch, das zu erhalten“, sagt Escherhaus. Räume für Stammtische, Vereine und geselliges Beisammensein seien enorm wichtig.