Wal-Boot

Dieses verrückte Orca-Boot flitzt jetzt über die Weser

Ist das ein Orca-Wal in der Weser bei Bremerhaven? Nein, es ist Nico Flathmann in seinem total verrückten Orca-Wal-Speed-Boot. Und ihr könnt mitfahren, wenn ihr euch traut.


Wal-Boot FB.jpg

Ideen muss man haben. Und Leidenschaft. Dann kann man sich auch seinen Traum verwirklichen. Das nämlich hat Nico Flathmann aus Bremerhaven getan. Als erster ist der 23-Jährige in Europa mit dem sogenannten "Seabreacher" unterwegs. Dieses Boot wurde in den USA entwickelt und ist Walen und Delfinen nachempfunden. Drinnen steckt jede Menge Technik und ein 300-PS-Motor. Und mit diesem Sportboot springt, taucht und flitzt Nico Flathmann durch die Weser.

Ohne Gästeklo unterwegs

Der BWL-Student hat das Boot im Internet entdeckt und Kontakt zu den amerikanischen Entwicklern aufgenommen. Die waren heilfroh, dass sie jemanden fanden, der ihre Wal-Boote in Europa bekannt machen und vermarkten will. Denn mit den strengen europäischen Auflagen wollten die Hersteller nichts zu tun haben. Nico hat viel Zeit und Nerven investiert, bis er schließlich das Boot den Auflagen angepasst hatte. Schräg: Er hat sogar eine Ausnahmegenehmigung, um keine Gästetoilette anbieten zu müssen, denn die wäre in einem Fahrgastboot eigentlich Pflicht. Mannmannmann...

Wal-Boot 1.JPG

Mitfahrgelegenheit ab 89 Euro

Ab sofort bietet Nico Flathmann mit seinem Unternehmen "Whalefarer" auch vom Fischereihafen in Bremerhaven Rundfahrten mit dem spektakulären Wal-Boot an. Wer 20 Minuten Highspeed auf dem Wasser erleben möchte, muss dafür 89 Euro investieren. Übrigens: Man kann sich so einen "Seabreacher" auch selbst zulegen. Kostenpunkt: 90.000 Euro. Sprecht Nico einfach an...

Mehr Infos zu Nico und seinem "Seabreacher": www.whalefarer.com