Drogenanstieg

Cannabis-Konsum steigt bei Kindern und Jugendlichen in Niedersachsen

In Niedersachsen hat der Konsum von Cannabis bei Kindern und Jugendlichen nach Erkenntnissen des Landeskriminalamtes im vergangenen Jahr stark zugenommen.


Cannabis.jpg
 (Foto: picture alliance / Oliver Berg/d)

Bei den unter 14-Jährigen seien die Cannabis-Delikte im Vergleich zum Vorjahr um ein Drittel gestiegen, berichtete die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" unter Verweis auf Zahlen des niedersächsischen LKA. Bei den 14- bis 15-Jährigen hätten die Verstöße um 13 Prozent zugenommen, bei den älteren Jugendlichen um 10 Prozent. Im Zehnjahresvergleich hätten sich die Delikte bei den Kindern verdreifacht, bei den Jugendlichen mehr als verdoppelt.

Komplette Entkriminalisierung gefordert

Momentan wird eine bundesweite Legalisierung von Cannabis diskutiert. Die Befürworter dieses Vorhabens hatten zuletzt Unterstützung von ungeahnter Seite erhalten: Der Bund Deutscher Kriminalbeamter hatte eine komplette Entkriminalisierung von Cannabis-Konsumenten gefordert. Denn meist würden nur diese erwischt - nicht aber die Drahtzieher des Handels.

Niedersachsens LKA-Präsident Uwe Kolmey ist anderer Meinung. Er sagte der "HAZ": "Ein freier Markt für Cannabis ist eine Einladung zum Konsum und signalisiert jungen Menschen, dass eine gefährliche Substanz ganz harmlos ist."

(dpa)