Stichwahl

Bürgermeister-Wahl auf Wangerooge geht in zweite Runde

Im ersten Wahlgang hat kein Kandidat die absolute Mehrheit erreicht.


Wahlurne.jpg
 (Foto: picture alliance / dpa)

Am 1. Juli kommt es zur Stichwahl zwischen Marcel Fangohr und Tina Mißmahl. Im ersten Wahlgang erreichte Fangohr gestern gut 45 Prozent. Er war für ein Bündnis aus CDU und Grünen ins Rennen gegangen. Die parteilose Tina Mißmahl landete mit 17,7 Prozent der Stimmen auf Platz zwei. Die Wahlbeteiligung lag bei rund 71 Prozent.

Die Wahl war notwendig geworden, weil Amtsinhaber Dirk Lindner im Januar überraschend gestorben war. Wichtigste Themen im Wahlkampf waren bezahlbarer Wohnraum, die Finanzlage und die Fähranbindung zum Festland.