Gänsehaut...

Bremer Weihnachts-Flashmob erobert Internet

Der Clip hat in den sozialen Medien innerhalb weniger Stunden über eine Million Menschen erreicht.


Screenshot.jpg

Kleine Sünden bestraft der liebe Gott ja bekanntlich sofort - in diesem Fall in Bremen wurde die gute Tat sofort belohnt. Ein Clip über eine Weihnachts-Aktion im Weserpark Einkaufszentrum erobert gerade das Internet. Ein kleines Mädchen bittet mit einem Schild um Hilfe – viele gehen vorbei. Doch wer stehen bleibt wird belohnt – mit einem ganz besonderen Ständchen: Eine Frau beginnt das Weihnachtslied "Feliz Navidad" zu singen. Doch bei dieser einen Stimme bleibt es nicht – von überall kommen Leute dazu – ein Flashmob mit Wunderkerzen und Seifenblasen. Mit der Aktion wollten die Sänger in der Adventszeit auf die wahre Bedeutung von Weihnachten aufmerksam machen.

Interview: "Mit diesem Erfolg habe ich nicht gerechnet"

Die Idee zu diesem Flashmob kommt vom Bremer Musiker Chris Lass. "So groß war die Aktion anfangs gar nicht geplant", sagt Chris Lass im Interview mit Antenne Niedersachsen Moderator Stefan Flüeck. Und mit dem Erfolg hätte Lass nie gerechnet. Hört hier das komplette Interview.

Noch mehr tolle Weihnachtsvideos

Edeka versucht, seinen Erfolg mit der "Heimkommen-Video" aus dem vergangenen Jahr zu wiederholen. Dieses mal geht es darum, den Weihnachtsstress links liegen zu lassen. Der Hashtag dazu lautet in diesem Jahr "#Zeitschenken" . Noch emotionaler geht es geht es in diesem Clip zu. Ein polnischer Opi lernt Englisch, bevor er zum ersten Mal seine kleine Enkeltochter in den USA besucht. Und wenn ihr sehen wollt, wie ein Schneemann lebendig und der beste Freund von einem kleinen Mädchen wird, wird euch dieses Video das Herz schmelzen lassen.