Silvester

Böllerverbot wird Thema in Städten - Hannover macht den Anfang

Für die meisten Menschen dürften Böller und Raketen in der Silvesternacht einfach dazugehören. Das ist allerdings nicht ungefährlich - weder für Menschen noch Gebäude. Die Stadt Hannover reagiert jetzt mit einem Verbot.


Rakete.jpg
 (Foto: picture alliance/dpa)

Silvesterraketen und Böller werden zur echten Gefahr, wenn sich Passanten in Partylaune beim Feiern unter Alkoholeinfluss damit verletzen. Inzwischen werden aber auch zunehmend Rettungskräfte und Polizisten mit Feuerwerkskörpern angegriffen. Die Stadt Hannover reagiert darauf mit einem neuen Konzept. In anderen Städten Niedersachsens und in Bremen wird ebenfalls über mehr Sicherheit und Böllerverbote diskutiert.

(dpa)