Bremen

Betrugsprozess: Falsche Polizisten vor Gericht

Die Polizeimasche ist bei Kriminellen beliebt. Sie geben sich am Telefon als besorgte Beamte aus und überreden ihre meist älteren Opfer, ihnen Geld oder andere Wertgegenstände auszuhändigen. In Bremen beginnt ein Prozess gegen vier Männer, die auf diese Weise ihr Unwesen getrieben haben sollen.


Falsche_polizisten_1500.jpg
 (Foto: picture alliance/dpa)

Vor dem Landgericht Bremen beginnt am Donnerstag ein Betrugsprozess gegen vier Männer. Sie sollen sich als Polizisten ausgegeben und so ältere Menschen betrogen haben. Dazu riefen sie ihre Opfer an, um sie zur Herausgabe von Vermögensgegenständen zu verleiten. Die Staatsanwaltschaft legt den Männern zwischen Mai 2015 und September 2018 insgesamt 14 vollendete und drei versuchte Betrugstaten zur Last. Der Vorwurf: bandenmäßiger Betrug. Die Angeklagten sind zwischen 25 und 47 Jahre alt. Für den Prozess sind bis Ende September 28 Verhandlungstage angesetzt.

(dpa)