Hunderte Arbeitsplätze

Amazon baut an der A2 bei Garbsen - Logistikzentrum entsteht

Noch ist nichts offiziell - dabei haben die Bauarbeiten bereits begonnen.


Amazon Allgemein.jpg
 (Foto: picture alliance / Uli Deck/dpa)

Direkt an der Autobahn 2 an der Ausfahrt Garbsen baut der Online-Shopping-Gigant Amazon ein riesiges Sortierzentrum. Wie die Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ) berichtet, gibt es dafür keine offizielle Bestätigung. "Wir geben keine Stellungnahme ab, weil Amazon noch keine Ankündigung veranlasst hat", wird Amazon-Sprecherin Anette Nachbar von der HAZ zitiert. Grund: Als börsennotiertes Unternehmen muss Amazon zunächst die Aktionäre und Börsianer informieren.

Hunderte neue Arbeitsplätze

Nach HAZ-Informationen werden mindestens 50 Millionen Euro in den Standort westlich von Hannover investiert. Mehrere hundert Arbeitsplätze könnten entstehen. Auf 128.000 Quadratmetern entsteht ein sogenanntes Sortierzentrum. Das bedeutet, dass in Garbsen künftig Warenlieferungen ankommen und dort auf kleinere Transporte in die regionalen Amazon-Verteilzentren verteilt werden.

Amazon A2 bei Garbsen.jpg
Hier entsteht das Amazon-Sortierzentrum an der A2 bei Garbsen (Screenshot: Google Maps)

Nachteile für A2-Anwohner

Von Osten kommend, sind die Amazon-Lieferungen ohne Probleme direkt beim Sortierzentrum - von der A2-Ausfahrt sind es nur noch rund 200 Meter. Die Anfahrten aus dem Westen verlaufen allerdings durch ein Industriegebiet, in dem es auch einzelne Wohnhäuser gibt. Nicht so schön, denn der LKW-Verkehr dürfte sich durch die Amazon-Ansiedlung massiv erhöhen.