Celle

Agrarministerin Otte-Kinast besucht Bieneninstitut in Celle

Die Biene gilt als Trend-Tier des Jahres - und sie steht sinnbildlich für die bedrohte Artenvielfalt. Nun besucht Agrarministerin Otte-Kinast das Bieneninstitut in Celle. Hintergrund ist ihre angekündigte Strategie für vielfältigen Ackerbau.


bienen.jpg
 (Foto: picture alliance/dpa)

Niedersachsens Agrarministerin Barbara Otte-Kinast informiert sich am Donnerstag am Bieneninstitut in Celle über den Schutz der Artenvielfalt. Die CDU-Politikerin hatte im Mai eine Strategie für einen vielfältigen Ackerbau angekündigt. Während das Imkern derzeit boomt und die Biene als Trend-Tier des Jahres gilt, geht es den Wildbienen schlechter als den Honigbienen.

So ist mehr als die Hälfte der 561 Wildbienen-Arten nach Angaben des Naturschutzbunds Niedersachsen gefährdet. Dabei stellten sie die Bestäubung und den Fortbestand von 90 Prozent aller Pflanzenarten sicher - und damit einen Großteil der Ernährung von Mensch und Tier.

(dpa)