Ärztemangel

Ärzte demonstrieren für mehr Personal an Gesundheitsämtern

Der Ärztemangel hat auch Folgen für die personelle Ausstattung der Gesundheitsämter. In Hannover gehen Mediziner heute für bessere Arbeitsbedingungen und höhere Bezahlung in den Behörden auf die Straße.


Ärzte Demonstrieren.jpg
 (Foto: picture alliance/dpa)

Mit einer Kundgebung wollen Mediziner am Freitag (13.00 Uhr) in Hannover auf die personelle Situation an Gesundheitsämtern aufmerksam machen. Die Gesamtzahl der Ärzte in diesen Behörden sei in den vergangenen 18 Jahren um rund ein Drittel zurückgegangen, heißt es in einer Mitteilung der Ärztegewerkschaft Marburger Bund. "Die personelle Ausstattung der Gesundheitsämter sinkt ständig. Und sie wird sich in den kommenden Jahren weiter verschlechtern, wenn die meisten der Kolleginnen und Kollegen in den Ruhestand gehen", sagte Ute Teichert, Vorsitzende des Bundesverbandes der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes. Die Organisation fordert zudem eine leistungsgerechte Bezahlung. In den vergangenen sieben Jahren hätten Tarifverhandlungen keine spürbaren Verbesserungen gebracht, kritisierte die Gewerkschaft.

(dpa)