9. September 2017 STARS for FREE 2017
9. September 2017
Ab sofort im Umlauf

So sieht der neue 50-Euro-Schein aus

5-Euro, 10-Euro, 20-Euro - alle diese Scheine wurden im Laufe der letzten Zeit schon ausgetauscht. Jetzt ist auch der neue 50-Euro-Schein da. Vor allem fälschungssicherer soll er werden. Denn der 50-Euro-Schein ist der meiste gefälschte Schein in Europa.


50-Euro-Schein.jpg
So sieht der neue 50-Euro-Schein aus.

5,4 Milliarden Scheine werden ab dem 4. April 2017 in Umlauf gebracht und sollen nach und nach die alten 50-Euro-Scheine ersetzen.

50-Euro-Schein_alt neu.JPG
Der alte und der neue 50-Euro-Schein im direkten Vergleich.

Erhöhte Sicherheitsstandards gegen Fälscher

Wie schon zuvor die 5-Euro, 10-Euro und 20-Euro Banknoten, erhält der 50-Euro-Schein die gleichen Sicherheitsmerkmale. Im Detail sind das...

  • Fühlbares Relief
    Auf der Vorderseite des Scheins gibt es links und rechts am Rand eine Reihe von schrägen, etwas erhobenen Linien, die auch blinden Menschen ermöglicht die einzelnen Banknoten zu unterscheiden.
  • Smaragd-Zahl
    Auf der Vorderseite befindet sich eine kleine grüne 50, die beim Kippen changiert und je nach Blickwinkel grün oder blau aussieht.
  • Portrait-Wasserzeichen
    Wenn man den Schein gegens Licht hält, wird auf der hellen Fläche ein Motiv sichtbar, das die mythologische Gestalt Europa darstellt.
  • Sicherheitsfaden
    Im Gegenlicht ist zwischen der fünf und der Null ein dunkler Streifen zu erkennen auf dem abwechseln eine 50 und ein €-Symbol zu sehen ist.
  • Mikroschrift
    Innerhalb des Motivs des Scheins ist eine winzig kleine Schrift, die sogar unter der Lupe noch gestochen scharf ist.
  • Hologrammstreifen
    Am rechten Rand der Vorderseite ist ein silberner Streifen aufgedruckt, der in allen Farben des Regenbogens glänzt. Darauf zu sehen: das Motiv vom Schein, 50 und ein €-Zeichen.
  • Portrait-Fenster
    Innerhalb des Hologramm-Streifens wird das Portrait der "Europa" sichtbar, wenn man den Schein gegen das Licht hält.

Hier könnt ihr euch auch nochmal alle Merkmale im Detail anschauen.

Neue Scheine sind Gewöhnungssache

Anfangs wurden die neuen Euro-Banknoten als Monopoly-Geld verschrien und fühlten sich in der Hand fremd an. Inzwischen weiß man fast gar nicht mehr, wie die alten Scheine überhaupt aussahen. Zur kleinen Auffrischung, könnt ihr euch hier nochmal den Vorher-Nachher-Vergleich vom 20-Euro-Schein und vom 10- und 5-Euro-Schein anschauen.

In der Hand halten könnt ihr den neuen Fuffziger zwar noch nicht, aber im Internet könnt ihr ihr schon mal virtuell fühlen, sehen und kippen und euch die neuen Merkmale anschauen.