Rückruf

Rückruf: Bruch bei "Römer"-Kindersitzen möglich

Die Firma "Britax Römer" ruft vorsorglich das Kindersitz-Modell "Dualfix" zurück.


Kindersitz.JPG
(Screenshot britax.com)

Interne Qualitätstests haben ergeben, dass das Brechen von Material beim Kindersitz "Dualfix" nicht ausgeschlossen werden kann. Betroffen sind Sitze, die zwischen dem 3. November 2017 und dem 22. März 2018 verkauft wurden. Das betroffene Materialstück wurde sonst in keinem weiteren Kindersitz-Modell verbaut. Bisher gebe es keine bekannten Zwischenfälle, teilt der Hersteller "Britax Römer" mit. Der Rückruf erfolgt freiwillig und vorsorglich.

Hier können Eltern feststellen, ob die von ihnen gekauften Sitze betroffen sind.