Netztrend

US-Botschaft verschickt versehentlich Katzen-Foto

Eine als Test-Mail gedachte "Einladung" der US-Botschaft in Australien erheitert momentan das Netz. Der Grund: Anstatt der Einladung zum Meeting enthielt die Nachricht lediglich das Bild einer kostümierten Katze.


Katzen-Bild.png
Screenshot: twitter.com/joshgnosis

Lustige Katzenbilder und - videos sind längst eine feste Größe im Internet. Kurios ist nur, dass jetzt scheinbar auch politische Einrichtungen mitmischen. Wenn auch nur versehentlich.

So verschickte die australische US-Botschaft testweise eine Rundmail mit dem Betreff "Meeting", die jedoch keine Informationen zu diesem Meeting enthielt, sondern nur ein Foto einer Katze im Pyjama. Die Entschuldigung von Gavin Sundwall, US-Botschafter für öffentliche Angelegenheiten, fiel auch dementsprechend belustigend aus.
Laut "The Guardian" tue es ihm sehr leid, alle zu enttäuschen, die sich bereits auf eine Katzen-Pyjama-Party gefreut hätten. Solche Veranstaltungen seien aber nicht Teil ihres Spezialgebiets, heißt es im offiziellen Statement.

Die Retourkutsche der Nachbarn aus Neuseeland ließ übrigens nicht lange auf sich warten. Die neuseeländische US-Botschaft legte über Twitter nach und zeigte sich sehr amüsiert über den Vorfall: