WM-Lärm

Ronaldo hat Einschlafprobleme

"Ich hätte gern etwas geschlafen", signalisiert ein gernervter Christiano Ronaldo iranischen Fans vor seinem Hotel.


Mit einer Vorbereitung der etwas unfairen Art haben iranische Fußballfans versucht, ihrer Mannschaft vor dem entscheidenden WM-Vorrundenspiel gegen Portugal einen Vorteil zu verschaffen. Die Anhänger störten mit Gesängen und Trommeln vor dem Hotel der portugiesischen Nationalmannschaft im Spielort Saransk die Nachtruhe von Superstar Cristiano Ronaldo. Der Angreifer von Real Madrid versuchte persönlich, die Anhänger um Ruhe zu bitten, wie Internetvideos zeigen. Dort ist zu sehen, wie Ronaldo die Hände unter dem Kopf faltet und damit um Ruhe zum Schlafen bittet.

Die Fans ließen sich davon nicht aufhalten und sangen vor dem Hotel der portugiesischen Nationalmannschaft im Stadtzentrum weiter. Falls der Iran das Spiel heute überraschend gewinnt, zieht das Team erstmals in seiner Geschichte ins WM-Achtelfinale ein.