Netztrend

Mordsarbeit - aber cool: Dreidimensionale Schnitzereien in Obst

Gemälde in Lebensmittel zu schnitzen scheint mittlerweile ein ganz neuer Trend zu sein. Dieser japanische Künstler übertrifft mit seinen Schnitzereien auf Obst und Gemüse allerdings alles bisher Dagewesene!


In den asiatischen Ländern ist das Verzieren von Lebensmitteln so gefragt, dass es mittlerweile sogar eine eigene Bezeichnung hat: mukimono. Das Besondere an dieser Kunst ist vor allem, dass Künstler wie der aus dem japanischen Kōbe stammende Gaku sehr schnell arbeiten müssen, denn sobald die Schale der Frucht abgezogen ist, verfärbt sich diese schnell. Viele der Kunstwerke, die ihr seht, sind in wenigen Minuten entstanden! Besonders faszinierend: Gakus "Leinwände" wirken schon fast dreidimensional. Häufig sind die Schnitzereien so ineinander verflochten, dass sie den Apfel noch zusammenhalten, obwohl dieser eigentlich schon zerschnitten ist.

  • 1/5
  • 2/5
  • 3/5
  • 4/5
  • 5/5