Netztrend

High Life im Möbelhaus

Die Mini-Serie "Janine - Mein Platz im Leben" zeigt typische Situationen, mit denen sich Verkäufer eines Möbelhauses tagtäglich konfrontiert sehen. Das Besondere: die Serie ist eine außergewöhnliche Idee des Möbeldiscounters POCO und spielt auch genau dort.


POCO_Janine.JPG

Worum geht`s?

Immer nur Möbel verkaufen, Kunden beraten und an der Kasse sitzen? Nicht mit Janine! Sie nimmt ihren Job als Verkäuferin sehr ernst - manchmal sogar zu ernst. Und das bringt sie dann schnell in unangenehme Situationen, aus denen sie sich irgendwie wieder herauswinden muss.

Die Hauptrolle in der Mini-Serie spielt Janine Kunze ("Die Dreisten Drei - Die Coemdy-WG", "Heldt").

So macht Werbung Spaß

Bei dieser Serie handelt es sich um einen unterhaltsamen Online-Marketing-Ansatz, der die Wirren des täglichen Lebens aufgreift - und das vielleicht nicht nur für Möbelhaus-Fans. Die Folgen gibt es nur im Web zu sehen. Die erste Folge startete am 26. Januar 2019 und hat bereits jetzt über 15.000 Abrufe im Netz.

Mit diesem Marketing-Ansatz interpretiert das Möbelgeschäft die Idee der "Seifenoper" neu. Die in den 1930er Jahren in den USA von Waschmittel-Herstellern produzierten "Soaps" sollten zielgruppenrelevante Unterhaltung bieten und zudem neue Kunden für die in den Werbeblöcken dargestellten Waschmittel-Produkte gewinnen. So gelangte die Soap-Opera bzw. die Seifenoper übrigens zu ihrem Namen.