24. März 2021 – Lea Biskup

So läuft die Untersuchung ab!

Check-Up 35 beim Hausarzt

Der Check-Up 35 wird beim Hausarzt durchgeführt und dient dazu, Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Nierenerkrankungen frühzeitig zu erkennen. Wie die Untersuchung abläuft, erklärt Hausärztin Dr. med. Ellen Hertling im Gespräch mit anders&wach-Moderator Timm "Doppel-M" Busche.

Timm "Doppel-M" Busche im Gespräch mit Hausärztin Dr. med. Ellen Hertling. Für den anders&wach-Moderator steht ein komplett Check-Up auf dem Programm. (Foto: Antenne Niedersachsen)
Timm "Doppel-M" Busche im Gespräch mit Hausärztin Dr. med. Ellen Hertling. Für den anders&wach-Moderator steht ein komplett Check-Up auf dem Programm. (Foto: Antenne Niedersachsen)

Wer geht schon gerne zum Arzt? Auch wenn's mal zwickt oder die Kopfschmerzen nicht so schnell weggehen, wie wir es gerne hätten, schieben wir einen Arztbesuch doch gerne mal auf die lange Bank. Vor allem, wenn es um Vorsorgeuntersuchungen geht. Denn die nutzen gerade mal 17% der Frauen und Männer bei uns. Und das, obwohl der Check-Up 35 für gesetzlich Versicherte ab 35 Jahren in der Regel kostenlos ist.

Der Check-Up 35 wird vom Hausarzt mit dem Ziel durchgeführt, Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes (Zuckerkrankheit) und Nierenerkrankungen frühzeitig zu erkennen. Dass diese Untersuchung gar nicht schmerzhaft und durchaus sinnvoll ist, erklärt Hausärztin Dr. med. Ellen Hertling im Gespräch mit Timm "Doppel-M" Busche.

24.03.2021
Check-Up 35: Dr. med. Ellen Hertling im Gespräch mit Timm "Doppel-M" Busche
Reinhören

Der anders&wach-Moderator durchläuft im Rahmen der Initiative "Packen wir’s an! – Gesund leben. Gesund bleiben." diverse Arzttermine und Vorsorgeuntersuchungen. Auf seinem Online-Blog "Timms Tagebuch" berichtet er schonungslos und ehrlich von seinen Erfahrungen, Ängsten und Erkenntnissen bezüglich der verschiedenen Untersuchungen.

undefined
Antenne Niedersachsen
Audiothek