11. Juni 2020 – Lea Biskup

Serien-Tipp

Upload

Ein Leben nach dem Tod – im Jahr 2033 gegen entsprechende Bezahlung kein Problem. Als digitaler Avatar in einem Virtual Reality-Jenseits. Als Nathan bei einem Autounfall schwer verletzt wird, entscheiden er uns seine Freundin sich auch dafür, ihn "hochladen" zu lassen. Ab jetzt beginnt sein neues Leben zwischen virtuellem Jenseits und echtem Leben.

(Foto: Amazon Prime)
(Foto: Amazon Prime)

Datenschutz ist bei uns ein wirklich großes Thema. Was aber, wenn wir irgendwann sogar bezahlen, dass all unsere Daten gesammelt und gespeichert werden? Wenn es nach der Serie "Upload" geht, sieht so unsere Zukunft aus. Denn mit Hilfe dieser Daten können wir uns statt zu sterben lieber ins digitale Jenseits hochladen lassen. Als Avatar "leben" wir dann einfach digital weiter und kommunizieren über Virtual Reality ganz normal weiter mit unseren Lieben.

(Foto: Amazon Prime)
(Foto: Amazon Prime)
11.06.2020
Serientipp - Upload
Reinhören

Nathan ist einer dieser "Uploads". Nach einem Unfall mit seinem selbstfahrenden Auto überzeugt ihn seine Freundin sich auf ihre Kosten hochladen zu lassen. Was erst einmal wie eine nette Geste wirkt, wird für Nathan aber sehr schnell zum Problem: Denn mit dem bloßen Upload sind die Kosten noch nicht am Ende. Ähnlich wie mit In-App-Käufen auf unseren Smartphone kostet hier auch alles nochmal extra – und da seine Freundin alles bezahlt, hat sie nun die volle Kontrolle über Nathan. Während er sich mit dieser Situation langsam arrangiert, kommt er gleichzeitig seiner Kundenberaterin Nora näher. Es entwickelt sich eine Romanze zwischen einem rein digitalen Avatar und einem echten Menschen, der sich über Virtual Reality in die Welt der Avatare schalten kann. Das klingt nicht nur kompliziert, sondern ist es auch für die beiden.

Upload seht ihr bei Amazon Prime.

undefined
Antenne Niedersachsen
Audiothek