Serien-Tipp

Unorthodox

Mini-Serie: Mit 19 Jahren flieht Esty aus ihrer ultra-orthodox jüdischen Gemeinde in Williamsburg, New York. In Berlin startet sie ein neues Leben – doch ihr Mann und ihre ehemalige Gemeinde sind ihr auf den Fersen.

Foto: Anika Molnar/Netflix

Esty lebt in einer ultra-orthodox jüdischen Gemeinde in New York auf. Mit 17 Jahren wird ihre Ehe arrangiert, doch als sie ein Jahr nach der Hochzeit immer noch nicht schwanger ist, steigt der Druck auf sie. Denn genau das wird von ihr erwartet: schwanger werden und eine eigene Familie gründen. Als Ihr Mann daher mit Scheidung droht, beschließt sie zu fliehen. Nach Berlin, denn dort wohnt ihre Mutter, die die Gemeinde vor vielen Jahren ebenfalls verlassen hatte, als Esty noch ein Kind war.

Unorthodox
17.09.2020
Unorthodox
Reinhören

Dort angekommen fällt es ihr jedoch schwer Kontakt zu Ihrer Mutter aufzunehmen und so werden ihre neuen Freunde zu ihren Bezugspersonen. Sie zeigen der jungen New Yorkerin, wie ein Leben in diesem Alter aussehen kann, wenn es nicht so strengen Traditionen folgt: das erste mal unbeschwert an einem See Baden gehen, das erste mal im Club feiern. Während Esty noch nicht einmal mit ihrer Mutter gesprochen hat, bekommt diese jedoch schon Besuch von ihrem Ehemann und dessen Cousin: die beiden wollen Esty finden und zurück nach Williamsburg holen.

Die Mini-Serie Unorthdox mit ihren vier Folgen seht ihr auf Netflix.

undefined
Antenne Niedersachsen
Audiothek