23. Oktober 2020 – Lea Biskup

Serien-Tipp

The Blacklist

Der meist gesuchte Verbrecher der Welt stellt sich dem FBI – und hilft der neuen Task Force andere Schwerverbrecher auf der ganzen Welt zu schnappen.

Foto: stokkete - stock.adobe.com

Lange war Raymond Reddington die Nummer 1 auf der „Most Wanted“-Liste des FBI, bis er sich ganz unerwartet plötzlich selbst stellt. Doch schnell wird klar, was sein eigentliches Ziel ist: mit Hilfe des FBI seine Konkurrenz vom Markt holen. Dafür nennt er dem FBI Namen von Verbrechern, die so tief in der Unterwelt agieren, dass die Task Force teilweise noch nie von ihnen gehört hat! … im Tausch gegen Straffreiheit natürlich.

Foto: stokkete - stock.adobe.com
23.10.2020
Serien-Tipp - The Blacklist
Reinhören

Doch das ist noch nicht alles. Denn zusätzlich zur Straffreiheit stellt er noch eine weitere Bedingung: er spricht nur mit einer ganz bestimmten Agentin: Elisabeth Keen. Das verrückte: es ist ihr erster Arbeitstag als Profilerin beim FBI. Wie kommt Reddington also ausgerechnet auf sie? Weder sie selbst noch einer ihrer Kollegen kann eine Erklärung dafür finden – und Reddington schweigt eiskalt dazu.

Die Frage nach der Verbindung zwischen Keen und Reddington bleibt über mehrere Staffeln ungeklärt. Doch die Macher verstehen es das Thema nicht langweilig werden zu lassen und geben der Sache immer wieder neuen Input. Nicht ganz so viel Zeit lassen sie sich dagegen bei der Ergreifung der Verbrecher. Denn jede Folge schnappen sie mit Reddingtons Hilfe einen neuen – und das mit viel Spannung, Sondereinsatzkommandos und Aktion.

"The Blacklist" seht ihr bei Netflix.

undefined
Antenne Niedersachsen
Audiothek