19.04.2012
Online-Fahndung

Polizei Lüneburg setzt auch auf Facebook

Im Nordosten Niedersachsens haben die Polizeiinspektionen ein gemeinsames Facebook-Profil gestartet.

Die Polizei in Nordost-Niedersachsen will künftig auch über das soziale Netzwerk Facebook fahnden und informieren. Die Polizeidirektion Lüneburg richtete gemeinsam mit Celle, Harburg, Lüchow-Dannenberg, Uelzen, Rotenburg und Stade einen Facebook-Account für die Landkreise ein.

Vorausgegangen war eine 15 Monate dauernde Versuchsphase der Polizeiinspektion Harburg. Die dortige Polizeidienststelle war nach Angaben einer Sprecherin noch vor Hannover die erste, die bei dem sozialen Netzwerk Präsenz zeigte. Wegen der Nutzung von Facebook zu Fahndungszwecken war die Polizei Hannover von Datenschützern kritisiert worden. Vorübergehend war das Projekt sogar gestoppt worden.

Links zum Thema

Foto: Polizeidirektion Lüneburg
Jens
Jens Gümmer Freue mich auf Ihre Kommentare!
Flüecki stellt sich der "Gurkenwasser-Challenge"

Flüecki stellt sich der "Gurkenwasser-Challenge"

Vereintes-Niedersachsen.de

Das Online-Portal von Antenne Niedersachsen für Niedersachsens Vereine

bitte warten