17.04.2012
FUSSBALL-BUNDESLIGA

Sky behält die Live-TV-Rechte bis 2017

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat über die Senderechte ab der Saison 2013/2014 entschieden. Fazit: Es bleibt alles beim alten. Doch für den Sender Sky wird's teurer.

Die DFL hat der Vollversammlung empfohlen, dass bis 2017 die Live-Rechte für alle Spiele der ersten und zweiten Liga beim Pay-TV-Sender Sky bleiben. Damit werden dann auch weiterhin die ersten Bilder der Spiele im Free-TV bei der ARD-Sportschau zu sehen sein. Und zwar wie gehabt ab 18.30 Uhr an einem Sonnabend.

Sky zahlt fast zwei Milliarden

Der Bezahlsender Sky Deutschland muss für den überraschend klaren Erfolg bei der Vergabe der Bundesligarechte tief in die Kasse greifen. Pro Saison zahlt der Konzern im Schnitt knapp 486 Millionen Euro und damit für die vier Spielzeiten ab 2013/14 fast 2 Milliarden Euro, wie Sky Deutschland in München mitteilte. Das nach wie vor defizitäre Unternehmen hatte zuvor von der Deutschen Fußball Liga (DFL) erneut die Übertragungsrechte für die Bundesliga zugesprochen bekommen und zudem der Deutschen Telekom überraschend die Rechte für die Übertragung im Internet und auf mobilen Geräten wie Smartphones oder Tabletcomputer abgenommen.

Foto: dpa
Jens
Jens Gümmer Freue mich auf Ihre Kommentare!
Auf zur Eierschlacht

Auf zur Eierschlacht

Vereintes-Niedersachsen.de

Das Online-Portal von Antenne Niedersachsen für Niedersachsens Vereine

bitte warten