26.03.2012
Hannover 96: Blick aufs Halbfinale

Geht der Europa-Traum von Hannover 96 weiter?

Alles begann in Spanien: Mit spanischen Mannschaften hat 96 gute Erfahrungen gemacht. In der Qualifikation besiegten die Roten den FC Sevilla. Diesmal heißt der Gegner Atletico Madrid. Schaffen die Roten den nächsten Coup und besiegen nach Sevilla nun auch noch den Hauptstadt-Club ?

Am Donnerstag ist es so weit: Hannover 96 bestreitet das Hinspiel des Viertelfinals der Europa League. Der Gegner heißt Atletico Madrid. Rückblick: Bereits im August 2011 gelang den Roten fast Unmögliches. Sie besiegten den großen Favoriten FC Sevilla und zogen in die Gruppenphase der Europa League ein. Auch diesmal erhoffen sich Fans eine gute Leistung ihrer Mannschaft. Es sind ja schließlich nur noch zwei Runden bis zum Finale im Mai in Bukarest. Wenn man Madrid besiegt, warum dann nicht auch noch das Halbfinale gewinnen? Man darf gespannt sein.

Aufeinandertreffen mit einem alten Bekannten

Diego Seit dieser Saison spielt Ex-Bundesligaprofi Diego bei Atletico. Die Bilanz der Roten gegen Diego ist nicht die Beste. Mit Werder Bremen und dem VfL Wolfsburg gelangen dem Mittelfeld-Regisseur in sieben Spielen fünf Siege, bei denen er selbst viermal traf. Hannover 96 muss trotz Allem keine Angst vor den Spanieren haben, denn auch sie haben am letzten Wochenende Federn gelassen. Atletico verlor gegen den Tabellenletzten mit 0:1.

Hannover 96 in guter Form

Hannover 96 muss sich keinesfalls vor den Spaniern verstecken. Bei der 1:2-Niederlage gegen den FC Bayern am Wochenende spielten die Roten gut mit und hatten einige Chancen auf den Ausgleich. Letztendlich verlor 96 unglücklich und in weiten Teilen unverdient. Auch abgesehen von dem Spiel gegen die Münchner spielen die Hannoveraner in dieser Saison sehr konstant und souverän. Vor dem Spiel in Madrid ist die Mannschaft und der Vorstand zuversichtlich:

Team-Captain Steven Cherundolo: "Wir gefallen uns in der Außenseiterrolle. Und Angst haben wir vor keinem."

Clubchef Martin Kind setzt sogar noch einen drauf: "Es sind weitere Überraschungen möglich, auf diesem Fundament können wir aufbauen. Der 9. Mai [Finaltermin] ist gebucht in meinem Terminkalender."

Generalstreik in Spanien

Am 29.3. haben die spanischen Gewerkschaften zum Generalstreik aufgerufen. Deshalb kann es zu Behinderungen der Hannover-Fans bei der Anreise kommen. Ein Tausch des Heimrechts im Viertelfinale kommt für Hannover 96 aber auf keinen Fall in Frage, da der Club nicht auf den Heimvorteil im Rückspiel verzichten möchte.

Egal was passiert: Historisches hat Hanover 96 jetzt schon geschafft, aber wer möchte nicht gern den roten Traum von Europa weiter träumen? Vamos Hannover!

Bild: dpa
JulianGoebel Ich freue mich auf Ihre Kommentare!
Worlitzers Hundekeks-Rezept

Worlitzers Hundekeks-Rezept

Vereintes-Niedersachsen.de

Das Online-Portal von Antenne Niedersachsen für Niedersachsens Vereine

bitte warten